Volkswagen
Johnson & Johnson
Medtronic
AESCULAP - B. Braun

Intuitive Surgical
Baxter

medela
KARL STORZ
ZEISS
Von der Alexanderschlacht bis zum rennenden Ei
Der Kosmos in der Alten Pinakothek

Freitag, 24. März 2017
10.15 – 11.45 Uhr

Diese Überblicksführung bringt Sie zu den Höhepunkten der Alten Pinakothek (Rundgang abhängig vom Fortschritt der laufenden energetischen Sanierung). Besondere Beachtung soll dabei die „Zweibrücker Sammlung“ finden: 1799 erhält München eine außergewöhnliche Gemäldesammlung, die von Herzog Carl II. August für das sagenhafte Schloss Karlsberg bei Homburg/Saar zusammengetragen wurde. Die Zweibrücker Sammlung, die 1793 vor den anrückenden französischen Truppen von Schloss Karlsberg zunächst nach Mannheim und dann nach München gebracht wurde, ging aus der Privatsammlung Christian von Mannlichs (1741–1822) hervor, die ihm der Herzog abgekauft hatte; neben deutschen, flämischen und holländischen Bildern enthielt sie auch Werke jüngerer französischer Maler, darunter die „Rübenputzerin“ von Chardin und Bouchers „Ruhendes Mädchen“ (Marie-Louise O‘Murphy).
 

Alte Pinakothek
Alte Pinakothek
© München Tourismus, Foto: W. Hoesl
Raumansichten Saal IX, Alte Pinakothek
Raumansichten Saal IX, Alte Pinakothek
© Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Foto: Haydar Koyupinar
   
Treffpunkt: Foyer der Alten Pinakothek
Teilnehmer: max. 25 Personen
Preis: 14,- € inkl. ges. MwSt.
   
INFOBOX
Barer Strasse 27, Eingang Theresienstrasse, 80333 München
U-Bahn: U2 – Haltestelle Königsplatz oder Theresienstrasse
U3, U6 – Haltestelle Odeonsplatz oder Universität
U4/U5 – Haltestelle Odeonsplatz
Tram: 27 – Haltestelle Pinakotheken
Bus: 100 (Museumslinie) – Haltestelle Pinakotheken