Volkswagen
Johnson & Johnson
Medtronic
AESCULAP - B. Braun

Intuitive Surgical
Baxter

medela
KARL STORZ
ZEISS
Pflegekongress

Fortbildungstage für Pflegeberufe im Operationsdienst

23. bis 24. März 2017
ICM, München


Wissenschaftlicher Veranstalter
Deutscher Berufsverband
für Pflegeberufe, DBfK Südost,
Bayern-Mitteldeutschland e.V.

DBfK

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

DGCH
 

Grußwort

Dr. Marliese Biederbeck, DBfK Südost e.V. Liebe Kongressteilnehmerinnen und Teilnehmer,

ich heiße Sie zu den OP-Pflegetagen im Rahmen des 134. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in München herzlich willkommen. Der Kongress hat sich als wichtige Plattform für den pflegerischen und wissenschaftlichen Austausch über die Grenzen Bayerns hinweg etabliert. VERANTWORTUNG, VERTRAUEN, SICHERHEIT ist das diesjährige Motto des Kongresses. Jeder Patient, jede Patientin hofft und vertraut darauf im Ernstfall auf ein gutes OP-Team zu treffen, das Sicherheit vermittelt, um die Angst vor Schmerz, Kontrollverlust und Ausgeliefertsein weiß und sein Bestes gibt, damit auch die schwierigste Operation und der Heilungsprozess danach erfolgreich verlaufen. Neue Verfahren, neue Instrumente, neue Implantate, neue Vorgaben für Arbeits- und Infektionsschutz und nicht zuletzt auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse verlangen permanent Höchstleistung an Konzentration, handwerklichen Fähigkeiten, technischem Verständnis und Flexibilität. Schließlich müssen möglichst viele Eingriffe mit möglichst wenigen Personalressourcen geplant und durchgeführt werden, um dem wirtschaftlichen Druck gerecht zu werden. Da kann es schnell lebensgefährlich werden, z.B. wenn Mensch und Mensch oder Mensch und Maschine nicht richtig zusammenfinden, weil keine Ressourcen für eine richtige Einweisung zur Verfügung gestellt werden, weil die Geräte zu kompliziert sind, die zur Verfügung stehenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht über die erforderliche Qualifikation verfügen oder weil die Chemie zwischen den Beteiligten nicht stimmt. Wo Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als Kostenfaktor gesehen werden und nicht als Garant für den Behandlungserfolg gefährden Maßnahmen zur Kostenreduktion oft die Gesundheit der Patienten und des OP-Teams.

Wer ja zum medizinisch-technologischen Fortschritt sagt und höchstes Pflege- und Behandlungsniveau erwartet, muss auch die Mittel für bestens ausgebildetes OP-Fachpersonal in ausreichender Menge zur Verfügung stellen. Die Ausbildungsreform in den Pflegeberufen und die Errichtung einer effektiven Pflegeselbstverwaltung sind längst überfällig. Deshalb ist gerade auch im OP ein interprofessioneller Schulterschluss erforderlich, um den Entscheidern in den Kliniken sowie den Repräsentanten der Politik vor Augen zu führen, dass es so nicht mehr lange weiter gehen kann.

Die Sicherheit der Patienten und der OP-Teams muss stets über ökonomischen Zwängen stehen.

In diesem Sinne wünschen wir allen interessante Vorträge, neue Erkenntnisse, anregende Diskussionen und nachhaltige Begegnungen in einem interdisziplinären Austausch.

Dr. Marliese Biederbeck
Geschäftsführerin, DBfK Südost e.V.
 

Donnerstag, 23.03.2017, Saal 5
   
09.00 – 09.30 Uhr Begrüßung
Vorsitz Silvia Grauvogl,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
09.00 – 09.30 Uhr Grußworte
Dr. Marliese Biederbeck,
Geschäftsführerin, DBfK Südost e.V.
Prof. Dr. Tim Pohlemann,
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
09.30 – 10.30 Uhr Update Pflegepolitik
Vorsitz: Silvia Grauvogl,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
  Das neue Pflegeberufegesetz, Pflegekammern und mehr
Irene Hößl, Fürth
   
10.30 – 11.00 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
11.00 – 12.30 Uhr Gesundheitsschutz
Vorsitz Heike Schlemmert,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
11.00 - 11:30 Uhr Chirurgische Rauchgase – toxische Eigenschaften und Schutzmaßnahmen
Udo Eickmann, Köln
11.30 – 12.00 Uhr Reinigung im OP
Anna Maria Schreff, Landshut
12.00 – 12.30 Uhr Umgebungs- und Biomonitoring am Beispiel von Platin-Zytostatika beim HIPEC-Verfahren
Rudolf Schierl, München
   
12.30-13.30 Uhr Mittagspause – Besuch der Industrieausstellung
   
13.30 – 15.00 Uhr Infektionsschutz
Vorsitz Michaela Bohn,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
13.30 – 14.00 Uhr Doppelt hält besser? Tragen von doppelten OP-Handschuhen – optional oder obligat?
Maria Zwack, München
14.00 – 14.30 Uhr Ruhe im OP: Risiko Ablenkung
Benno Ure, Hannover
14.30 – 15.00 Uhr Mit Explantaten richtig umgehen
Martina Singer, Heilbronn
   
15.00 – 15.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
15.30 – 17.00 Uhr ZSVA gestern / AEMP morgen
Vorsitz Iris Baier,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
15.30 – 17.00 Uhr Das Berufsbild des Technischen Sterilisationsassistenten – Podiumsdiskussion und Impulsreferate
Anton Forster, München
Guido Wismer, Aarau (Schweiz)
Ina Wiedner-Heil, Hamminkeln
   
Fortbildungstage
für Pflegeberufe im Operationsdienst

Donnerstag, 23.03.2017, Raum B13

Es werden insgesamt vier unterschiedliche Workshops angeboten. Die Teilnehmer/innen müssen sich bereits im Vorfeld für diese Workshops anmelden.

Übersicht Pflege-Workshops* (kostenfrei)

Pflege-Workshop 1: Lagern/Transfer/Kinästhetik
Elke Lingelbach / München
Helene Schäffer / Bad Sooden-Allendorf
Silvia Wagner /Amberg

PW1
08.30 - 10.00 Uhr


Pflege-Workshop 2: Neues und Bewährtes in der V.A.C.®-Therapie
Gabriele E. Werber / Wiesbaden

PW2
10.30 - 12.00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Firma
KCI Medizinprodukte GmbH.

Pflege-Workshop 3: Arbeitsschutz – vereinfachte Handhabung von chirurgischem Flüssigabfall
Birgit Franzen / Duisburg

PW3
14.00 - 15.30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Firma
Stryker GmbH & Co. KG.

Pflege-Workshop 4: Die neue Entgeltordnung im TVöD
Kathrin Weidenfelder / München

PW4
16.00 - 17.30 Uhr

*Bitte berücksichtigen Sie, dass aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen eine frühzeitige Anmeldung erforderlich ist.
Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt!

Freitag, 24.03.2017, Saal 5
   
08.30 – 10.00 Uhr Moderne Operationsverfahren
Vorsitz Dietrich Balsing,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
08.30 – 09.00 Uhr Replantationschirurgie / Wiederherstellungschirurgie
Peter Mailänder, Lübeck
09.00 – 9.30 Uhr Dekubitusdeckung
Werner Knopp, Homburg
09.30 - 10.00 Uhr Biomechanik
Peter Augat, Murnau
   
10.00 – 10.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
10.30 – 12.00 Uhr Moderne Technik: Digitale Simulation
Vorsitz Gabriele Magnus,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
10.30 – 11.15 Uhr Reanimation im OP
Eric Stricker, Tübingen
11.15 – 12.00 Uhr Digitale Klinikplanung: Probleme vorab erkennen und vermeiden
Achim Schugt, Stuttgart
   
12.00-13.30 Uhr Mittagspause – Besuch der Industrieausstellung
   
13.30 – 15.00 Uhr Patientensicherheit
Vorsitz Petra Meier,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
13.30 – 14.15 Uhr Suchtprävention und Suchthilfe am Arbeitsplatz OP
Gerhard Heiner, Freiburg
14.15 – 15.00 Uhr ZSVA & OP – Eine schwierige Beziehung: Fehlermanagement als Lösung?
Gabriele Magnus, Ingolstadt
   
15.00 – 15.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
15.30 – 16.30 Uhr Behandlungsfehler
Vorsitz Silvia Grauvogl,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.
15.30 – 16.15 Uhr Kommunizieren und Handeln nach einem Zwischenfall
Hedwig François-Kettner, Berlin
16.15 – 16.30 Uhr Verabschiedung
Silvia Grauvogl,
Fachgruppe DBfK Südost e.V.

 


 

Fortbildungstage für Pflegeberufe im Operationsdienst:

DBfK_Programm_2017.pdf

Stand: 24.11.2016